Wednesday, December 09, 2009

MEYLENSTEINs RECYCLING LIGHTs are published in "NEW PRODUCT DESIGN"



700 pages full of contemporary and innovative product design. 3 of them contain MEYLENSTEINs SPRAYLIGHT, SHOWERLIGHT and GRAB IT!





"What is more important – form or function? Is the old phrase „form follows function“ (Louis Sullivan) still valid today? Judge for yourself – by browsing the following pages. There you’ll find both new inventions and new designs for old inventions. Once again, zeixs – the collaboration between the Berlin-based publishing house Feierabend Unique Books and the design agency 12ender – has asked designers from all around the globe to submit their newest designs and prototypes. Some are aesthetic variations of already established models, some are entirely new inventions. Sometimes it’s difficult to tell whether the design-idea or the idea for a new item came first. After all, everything – every tool, gadget, item - has to be designed in one way or another. Therefore, this book collects both fresh designs for old things and things which are new in respect to their design and function. More importantly, „New Product Design“ is – like the entire zeixs-project in general – open for everyone. Anyone can participate, regardless if someone’s a professional or an amateur. The collection includes useful things and inventive designs as well as some humorous stuff. Some designs are clearly indebted to the still ongoing revival of classic and futuristic sixties design, some seem to refer to the eighties, while others point to the future. But despite these elements and quotations they’re all firmly rooted in the here and now. That’s what makes New Product Design relevant – it showcases the wide range of current product design. You probably won’t find any of this at your local ikea store. But then again – who knows …" Quelle: http://www.zeixs.com/books_product.php


language: german, english
ISBN 978-3-939998-40-2
size: 125 x 125 mm
prize: Euro 19,95

get it here!




deutscher Text:

"Wir sind umgeben von Dingen, die wir in unserem Alltag nutzen. Diese Dinge sind für uns geschaffen, damit wir etwas Bestimmtes damit machen können. Hierin liegt die Zweckgerichtetheit der Produkte, die sich an den Bedürfnissen des Menschen ausrichtet. Und an dieser Stelle beginnt die Arbeit des Designers: er gestaltet diese Dinge, gibt ihnen eine Form. Zu vorindustriellen Zeiten gab es diese Berufsgruppe noch nicht; erst die Massenproduktion, welche einen Prototypen verlangte, schuf diese Notwendigkeit. Das Produktdesign selbst zeichnet gerade diese Nähe zwischen der funktionalen Ebene und diejenige des ästhetischen Elementes aus, die in modernen Zeiten immer mehr Augenmerk gewann. Bei der Formgebung geht es natürlich auch immer darum, „gesehen“ zu werden beziehungsweise die Aufmerksamkeit für ein Produkt als etwas ganz Besonderes, etwas Einzigartiges herzustellen. Das heißt, dass neben der gleich bleibenden Funktion vieler Produkte die Forma das fast ausschlaggebende Element der ökonomischen Hintergründe darzustellen hat. Da hilft es nicht nur, dass etwas in seiner Nutzung hübsch aussieht; nein, es bedarf einer gewissen Anpassung an den Lebensstil – oder von großen Designern ein zeitgemäßes Vordenken.Welches Sofa, welches Telefon, welche Kaffeekanne passt zu mir? Und welchen „Reizen“ unterliegt das ästhetische Gefallen? Kann es überhaupt eine nützliche Schönheit geben? Das vorliegende Buch bietet eine Plattform dafür, in den verschiedenen Bereichen des Produktdesigns ein vielfältigen Überblick über diese Trends zu bekommen, welche sich in den jeweiligen Formen der Dinge überhaupt herauskristallisieren. Es ist ein Buch, welches anregt, welches Wünsche entstehen lässt, welches uns unseren Alltag vielleicht vorübergehend sensibler betrachten lässt: denn überall, wo eine bearbeitete Substanz in unser Alltagsgeschehen eingedrungen ist, da ist auch Form – und wir sind diejenigen, für die diese Produkte hergestellt worden sind." Quelle: http://www.zeixs.com/books_product.php

Friday, November 27, 2009

MEYLENSTEINs SPRAYLIGHT in der "IN - Das STAR & STYLE Magazin"

Ob hiermit die adäquate Zielgruppe getroffen wurde? Ich weiß es nicht. Dennoch bin ich glücklich und stolz, dass mein SPRAYLIGHT in die Welt hinausgetragen wird - wenn auch nur visuell.



Diese Veröffentlichung habe ich dem Online-Design-Portal bonogoo zu verdanken, die mich ja bereits im September als Produktempfehlung gefeatured haben:


"In unserer Kultur des Verbrauchens erlangt das Produkt seine Perfektion wenn es direkt nach dem Kauf verbraucht wird? Eine Wirtschaft kann nur wachsen wenn die von ihr produzierten Dinge einem möglichst schnellen Verbrauch unterliegen? Die meisten unserer alltäglich konsumierten Dinge lassen sich nicht zur Gänze verbrauchen, es bleibt ein Rest, der Rest fließt im besten Fall in den Produktionsprozess zurück oder er wird Abfall.

Das auf dem Gebiet der Abfallvermeidung und des Recycling noch erhebliche Anstrengungen unternommen werden müssen ist wohl jedem klar, bis es soweit ist können wir uns noch an gelungenem Recycling Design erfreuen.

Die Leuchten von MEYLENSTEIN zeigen eindrucksvoll wie aus einem kaum beachtetem Teilstück eines Produktes ein atmosphärisches Lichtobjekt für den Wohnbereich wird.


Einige hundert Sprühdosenzerstäuber in mühsamer Handarbeit zu einer Kugel zusammengefügt werden so zu einem lichtdurchflutetem Design Unikat.

Die Leuchten von MEYLENSTEIN überzeugen uns nicht allein durch die mühevolle Herstellung, sondern besonders durch den nicht alltäglichen Umgang mit alltäglichen Dingen."


 

Saturday, November 07, 2009

Adventskranz "modern"

Advent, Advent
ein Lichtlein brennt.

Erst eins,


dann zwei,


dann drei,


dann vier:


Und dann steht Weihnachten vor der Tür.

Und dann sechs:


 

Friday, November 06, 2009

TRENDMAFIA - Der Designermarkt

MEYLENSTEIN bei Trendmafia.

Morgen, Samstag, den 07.11.09 von 13-20 Uhr
Brunnenstraße 64
U8 Bernauer Straße



Diesmal in Mitte (Wedding) und zum Glück Drinnen :-)
Würde mich über Besuch freuen - der Trendmafia-Markt kostet tatsächlich !!! in seinem Winterquartier KEINEN Eintritt für die Besucher. Sonst hätte ich nicht daran teilgenommen.

Friday, October 30, 2009

Retusche ohne Photoshop?

Gefunden habe ich diese schöne Dame als ich eigentlich nach einer ganz anderen Schönheit recherchiert habe.



Nichtsdestotrotz - die musste ich mir genauer anschauen und was habe ich über die Fingerfertigkeit von Fotografen aus den 20er Jahren erfahren? Klar ist auf jeden Fall: die Manipulation von Abbildern gibt es genau so lange wie die Abbilder selbst. Seht selbst:

Bauch (Bauchnabel nicht sauber gewesen, hä?):



Beine (dicke Waden / verbeulte Kniescheibe?):





Po (bzw. Oberschenkel):





Seht Ihr auch was ich sehe oder bilde ich mir das ein?

Recycled CHRISTMASTREEBALL


My favourite design related word is ...

To answer swissmiss' todays question:

MEYLENSTEINs favorite design related word is ...


Thursday, October 29, 2009

Postkarten aus Stein

Schon mal eine Postkarte aus Stein verschickt?

Naja, es ist ja kein echter Stein - sieht aber echt so aus! Es ist ein Steinimitat von deutlich geringerem Gewicht aber mit verblüffend überzeugender Oberflächenstruktur.

 

Folgenden Varianten gibt's im Angebot ...
... Beton (mit der Oberflächenstruktur einer Holzschalung):


... Schiefer: 


... und Travertin:
 

und das Ganze kann man bestellen bei:

Friday, October 16, 2009

Illustrative Berlin

Ausstellung 16.10.09 - 01.11.09

Villa Elisabeth and St. Elisabethkirche
Invalidenstraße 3
10115 Berlin

täglich 11 bis 20 Uhr geöffnet


eine Eindrücke eingefangen bei der Eröffnung am 15.10.09:


das Mittelbild des Triptichons red wind (Tintenstrahldruck auf Japan-Papier)
von TAKAO AOYAMA:



Fadenspinnereinen von SÉBASTIEN PRESCHOUX:



die namenlose Arbeit eines Stiftplotters, der den ganzen Abend meterlange Grafiken produzierte:


usw.



Tuesday, October 13, 2009

Thursday, October 01, 2009

SIDESEEING - DER DESIGNMARKT

SideSeeing – der Neuköllner Designmarkt findet am kommenden (verkaufsoffenen) Sonntag, den 04. Oktober 2009 auf dem Parkdeck der Neukölln Arcaden statt. MEYLENSTEIN wird dabei sein und sich bei ungemütlich feuchten 10-14°C zwischen 12 und 19 Uhr Arsch und Finger abfrieren.


"Da schlechtes Wetter ja bekanntlich Unmut verbreitet und diesem gerne mit einer Ersatzbefriedigung begegnet werden will, würde ich mich sehr freuen, wenn Ihr dies in Form eines Shoppingtrips in den Arcaden bzw. auf dessen Parkhausdeck in Neukölln erledigen würdet, um mir dabei mitleidsgeladen auf die Schulter zu klopfen,
darauf freut sich Eure Tanja"

„Farbwerte – SchwarzRotGold“


Am Donnerstag, den 01. Oktober 2009, wird um 19:00 Uhr die Ausstellung „Farbwerte – SchwarzRotGold“ in der MÜNZE Berlin eröffnet. Das Projekt Farbwerte befasst sich mit der Frage nach der deutschen Identität und den Formen ihrer nationalen Darstellung. Diese Ausstellung provoziert, geht spielerisch mit der deutschen Flagge um. Über 60 Designer wurden aufgefordert, sich künstlerisch mit der schwarz-rot-goldenen Flagge auseinander zu setzen. Insgesamt werden ca. 100 Exponate und Fotografien ausgestellt. Darunter auch die Arbeit von MEYLENSTEIN (Tanja Meyle):



3-LAGIG

„Xenophobie aufm Balkon?
Siegestriumph bei der WM?
Repräsentation bei der Olympiade?
Auf meiner eigenen Fahne steht etwas anderes:
neugierig, offen, unvoreingenommen
Nutzen, Umnutzen, Benutzen.
Größe 95 x 57cm. Seitenverhältnis 3:5. 100% Polyester.
Elektrostatisch. Müll. Recycling.
Schwarze Knechtschaft. Blutrote Schlacht. Uringelbes Licht.“

MEYLENSTEIN im August 2009

Ausstellung „Farbwerte – SchwarzRotGold“

Ausstellungseröffnung Donnerstag, den 01.10.09, 19 Uhr
Ausstellungsdauer 02.10.09 bis 11.10.09, täglich 11 bis 20 Uhr
MÜNZE BERLIN, Molkenmarkt 2, Berlin-Mitte, nur 200 Meter vom Roten Rathaus entfernt!
Weitere Informationen unter www.farbwerte.com

Tuesday, August 25, 2009

Watch out: PISSNELKE in the city!

Vom 24.08.09 bis zum 06.09.09 hängen diese Plakate in Berlin an verschiedenen Litfaßsäulen und anderen Werbeflächen:


Ganz witzig ;-) auch der "BeeTagg" unten rechts am Plakat, den man mit der Kamera seines internetfähigen Mobiltelefons abfotografieren kann, um dann Hintergrundinformationen zum Verfasser des Plakates zu bekommen. Wahlweise kann man auf die Webseite weitergeleitet werden, den Designer per Email/Telefon direkt kontaktieren oder man lässt sich die hinterlegten Informationen mit dem im Gerät integrierten mp3 Player vorlesen.


WIE oder WAS wäre meine Welt eigentlich ohne iPhone ???

Thursday, July 16, 2009

Schlechter Scherz?

Ich dachte, ich sehe nicht richtig als ich im Avokado-Präsentationskarton bei einer Filiale der Supermarktkette Netto diese Papierzettelchen beigelegt finde:


Wer hat sich das wohl ausgedacht? Ich dachte an eine Kunstaktion und suchte erfolglos nach weiteren Zettelchen bei Tomaten, Äpfeln usw.

Erst zuhause nach einer kurzen Internetrecherche musste ich akzeptieren, dass "Hass" der Name einer durchaus bekannten und gängigen Avokadosorte ist.


Monday, June 22, 2009

Friday, June 12, 2009

comparing search behavior in google

the first image shows the search behavior of german users (google.de),



versus the search behavior of english typing users on google.com:



does this tell us anything?

Friday, May 22, 2009

Neues von MEYLENSTEIN: die Wand-SchLampe

darf ich vorstellen: die Wand-SchLampe:

Mehr als nur eine Augenweide bietet die SchLampe durchaus auch haptische Reize. Auf jeder Brustwarze ein Druckknopf zum An- und Ausschalten der jeweiligen Glühbirnen, welche durch ein konzeptionell platziertes Dimmer-Rädchen von "schwach" bis "glühend" stufenlos gesteuert werden können.

video

Der Prototyp ist fertig. Preise auf Anfrage über www.MEYLENSTEIN.net